1. FC Sonthofen e.V.

1.FC Sonthofen – FC Unterföhring (Samstag)

Magdalena Seitz, 08.09.2018

1.FC Sonthofen – FC Unterföhring (Samstag)

Beim 1.FC Sonthofen herrscht vor dem Aufeinandertreffen mit dem Regionalliga-Absteiger FC Unterföhring, trotz zuletzt drei siegloser Partien mit acht Gegentoren, vorsichtiger Optimismus. Die Leistungen in den vergangenen Heimspielen konnten sich durchaus sehen lassen. Bisher ist die Bakircioglu-Truppe auf heimischem Rasen noch ungeschlagen. Diese Serie soll auch gegen die Oberbayern aus der Landeshauptstadt weiter Bestand haben. Der Anpfiff in der Baumit-Arena findet um 16.00 Uhr statt.

Die jüngste 0:4 Niederlage beim Tabellenführer Türkgücü-Ataspor München gehört der Vergangenheit an und ist abgehakt. Sonthofens Trainer bekräftigt nochmal, dass es keine Schande sei, dort zu verlieren. Der Blick geht nach Vorn: „Wir müssen uns auf uns selbst konzentrieren und wieder eine Top-Leistung abrufen, denn wir streben die volle Punktzahl an“, so der FCS-Trainer. Außenverteidiger Patrick Littig ist gleicher Meinung. „Wenn man auf die Tabelle schaut, sollte wir gewinnen, damit wir nicht hinten rein rutschen. Wir brauchen deswegen aber nicht zu verkrampfen. Wie ein jeder weiß, ist Fußball unberechenbar. Da werden wir einfach schauen was geht“. Offensivmann und Ideengeber Gregor Mürkl meint zudem, dass Vorne was passieren muss, denn in den vergangenen drei Partien sei es im Abschluss weniger gut gelaufen. „Der letzte Pass sollte einfach genauer kommen und wir müssen vor dem gegnerischen Tor kaltschnäuziger auftreten“.

Gegner FC Unterföhring tat sich zu Saisonbeginn richtig schwer in die Gänge zu kommen. Das war vermutlich dem großen Umbruch im Team geschuldet. Nach dem Regionalligaabstieg verließen 17 Spieler den Verein. Sage und schreibe 19 Neuzugänge galt es zu einer schlagkräftigen Einheit zu formen. Seit vier Spieltagen läuft es aber ganz passabel. Mit zuletzt einem Sieg und drei Unentschieden konnte das Team von Trainer Peter Faber eine kleine Serie starten. 


Quelle:Dieter Latzel


Zurück


Laden...