1. FC Sonthofen e.V.

FC Sonthofen Damen erkämpfen sich einen Punkt

Magdalena Seitz, 13.09.2018

FC Sonthofen Damen erkämpfen sich einen Punkt

Neue Saison, neues Glück – so erwartete man mit Spannung die neue Saison bei den Damen des FC Sonthofen.

Mit drei Vorbereitungsspielen gegen Aitrang (4-0gew.) , (Maierhöfen 1-3 verl.) und gegen den ersten Saisongegner (SV Salamander Türkheim 1-2 verl.) blickte man zuversichtlich auf das erste Saisonspiel gegen wie erwähnt SV Salamander Türkheim.

Türkheim letzte Saison auf einem überragenden zweiten Platz gelandet ist für Sonthofen keine leichte Aufgabe. Letzte Saison bekam man in beiden Spielen eine Packung. So verlor man daheim mit 0-5. In Türkheim bekam man das halbe Dutzend eingeschenkt und verlor mit 6-0.

Vergangene Saison ist nun Vergangenheit und nun zählt die Gegenwart.

Zu Beginn des Spiels entwickelt sich eine kleine Abtastphase was dann schnell in eine Drangphase des SV Türkheims überging. Doch die Damen des FC Sonthofen hielten tapfer dagegen, verteidigten ihr Tor und ließen keine Torschüsse oder wirkliche Torchancen aufkommen. Konter des FC S wurden zu überhastet gespielt und so war die Defensive stark gefordert. Mit einem 0-0 ging man sehr zufrieden in die Halbzeitpause.

Halbzeit zwei begann und Türkheim übernahm wieder die Rolle des Initiatos. Doch als am Tor von Türkheim der Spielaufbau stattfand, und die Abwehr einein Fehlpass spielte, war der FC S zur Stelle. Elena Angelini schnappte sich die Kugel und setzte diese sehenswert in die Maschen des Tores von Türkheim. ( 52. Spielminute)

Die Führung hielt aber nicht lange, da in der 57. Spielminute Viktoria Hagg nach  einer Ecke mit einem schönen Volleyschuss aus kurzer Distanz den Ball zum 1-1 Ausgleich über die Torlinie brachte.

Es folgte das Bild aus der ersten Halbzeit. Türkheim versuchte das Spiel zu machen und Sonthofen hielt dagegen und versuchte mit Konter Aktionen den Ball vom eigenen Tor fern zu halten bzw. selber noch ein Tor zu machen.

Sonthofen konnte aber das 1-1 über die Zeit retten und konnte sich durch eine aufopferungsvolle und kämpferische Leistung belohnen.

 

Die beiden Trainer Fabio Angelini und Philipp Dressel sind sehr stolz auf ihr komplettes Team, das einen sehr tollen Kampf geliefert hat und verdient mit einem Punkt aus Türkeheim zurück fährt.


Quelle:Philipp Dressel


Zurück


Laden...