VfB Durach – 1.FC Sonthofen (Freitag)

VfB Durach – 1.FC Sonthofen (Freitag)

VfB Durach – 1.FC Sonthofen (Freitag)

(von Dieter Latzel)

Die Saisonziele der Derby-Kontrahenten sind unterschiedlich, wenn der 1.FC Sonthofen am Freitag-Abend um 19.00 Uhr den gastgebenden VfB Durach fordert. Der FCS will Oben mitspielen. Durach möchte dagegen Anschluss an die Nichtabstiegsplätze halten. Keiner hat also etwas zu verschenken und dementsprechend wird die Post abgehen. Die Bilanz in den bisherigen Aufeinandertreffen (5/0/6) ist fast ausgeglichen. Bis jetzt spielten beide immer voll auf Sieg, denn es gab noch kein Unentschieden. Sonthofens Innenverteidiger Tom Liebherr glaubt, dass es ein richtig temperamentvolles Spiel wird. Beide Mannschaften brauchen die Punkte. „Ich denke, dass es sehr körperbetont und couragiert zur Sache gehen wird. Hoffentlich kommen viel Zuschauer, denn am Freitag-Abend ist es immer geil zu spielen“.  Für Co-Trainer Marc Penz zählt es in erster Linie, die gute Leistung vom 5:0 Sieg gegen Gilching zu bestätigen. In das Auf und Ab des FCS gelte es Stabilität rein zu bekommen. Sein Team habe sich vorgenommen eine Serie zu starten. „Wir freuen uns alle riesig auf das Derby. Die Mannschaften kennen sich. Wir wissen, dass der VfB sehr Zweikampfstark und kompakt steht und uns alles abverlangen wird“. Nach Vorn sei die Truppe von Trainer Alexander Methfessel mit den schnellen Leuten sehr gefährlich. Da müsse man höllisch aufpassen. Ob es in der Sonthofer Startaufstellung Änderungen geben wird, dürfte sich erst kurzfristig entscheiden. Zuletzt fehlte Kapitän Andi Hindelang. Sein Einsatz ist noch nicht sicher. Auch Hiroaki Kawama ist angeschlagen. Falls die Nummer Eins im Sonthofer Tor nicht fit werden sollte, könnte Nachwuchsmann Lukas Köck zwischen den Pfosten stehen.

Schreibe einen Kommentar