SV Bad Heilbrunn – 1.FC Sonthofen 1:1 (1:0) TSV Heising – 1.FC Sonthofen II 0:0

SV Bad Heilbrunn – 1.FC Sonthofen 1:1 (1:0) TSV Heising – 1.FC Sonthofen II 0:0

SV Bad Heilbrunn – 1.FC Sonthofen 1:1 (1:0)

TSV Heising – 1.FC Sonthofen II 0:0

(von Dieter Latzel)

Die Kicker des 1.FC Sonthofen kehrten am vergangenen Sonntag mit zwei Unentschieden im Gepäck von ihren Auswärtsspielen zurück und konnten damit ihre Erfolgsserien ausbauen. Die Erste der Kreisstädter spielte beim SV Bad Heilbrunn 1:1 (1:0) Unentschieden, blieb damit auch im 13. Spiel in Serie ungeschlagen und baute in der Landesliga-Südwest ihre Tabellenführung aus. Der FCS II erreichte in Heising ein 0:0. Für beide Mannschaften wäre sogar mehr drin gewesen, wenn sie ihre zahlreichen Torchancen genützt hätten. Am kommenden Samstag findet in der Baumit-Arena gleich ein Dreifachspieltag statt. Um 12.00 Uhr starten die Bezirksoberliga-A-Junioren des FCS gegen den FV Illertissen 2. Anschließend, um 14.30 Uhr, erwartet die „Erste“ den SV Mering und ab 16.30 Uhr spielt die „Zweite“ gegen den SSV Wertach.

Sonthofen musste in Heilbrunn einen frühen Rückstand verkraften. Eigentlich hatte der Spitzenreiter in den ersten 45 Minuten nicht viel falsch gemacht. Die Müller-Truppe wurde allerdings zu Beginn gleich kalt erwischt, als Anton Krinner aus 25 Metern einfach mal abzog und die Hausherren völlig überraschend in Führung brachte. Gleich im Gegenzug hätte Jannik Keller ausgleichen können, doch er setzte den Ball freistehend neben das Tor. Auch Andreas Hindelang machte es nach einem weiten Abschlag von Gäste-Keeper Lukas Köck kurz darauf nicht besser. Der Druck von Sonthofen nahm zu und Heilbrunns Torwart Christoph Hüttl packte gegen Kevin Haug und Marc Penz sensationelle Paraden aus. Zudem stand Penz bei der nächsten Möglichkeit der Pfosten im Weg. Auf der Gegenseite setzte Maximilian Schnitzlbaumer einen Konter knapp daneben.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Sonthofer in der 63. Minute für ihren Aufwand belohnt. Markus Sichler hebelte mit einem Pass zu Gregor Mürkl die Abwehr der Hausherren aus. Der Sonthofer Edeltechniker behielt im eins zu eins gegen TW Hüttl die Nerven und glich zum 1:1 aus. Weil Tim Kern mit einem Volleyknaller und Haug aus spitzem Winkel dann wieder am Torwart der Hausherren scheiterten, änderte sich am Ergebnis bis zum Schluss nichts mehr. Laut FCS-Trainer Benjamin Müller hat es ein Team vor allem im ersten Durchgang versäumt die Partie für sich zu entscheiden. Nach der Pause sei das Spiel etwas zerfahren gewesen. „Wir waren zwar besser als der Gegner, haben dieses Mal jedoch zwei Punkte liegen lassen“.

Auch die Landesliga-Reserve der Kreisstädter vergab beim Kreisklasse-Dritten TSV Heising zunächst sehr gute Möglichkeiten. Der FCSII war beim 0:0 richtig gut aufgelegt und Mario Klauser, wie auch Simon Scholz hatten gleich mehrmals die Führung auf dem Fuß. 10 Minuten vor dem Ende wären die Gäste für diese Nachlässigkeiten beinahe noch bestraft worden, als ihr Torwart Fabio Rizzo eine Großchance der Hausherren reaktionsschnell vereitelte und damit den einen Punkt festhielt. FCS-Trainer Dieter Walther war nicht ganz zufrieden und sprach im Anschluss von zwei verlorenen Punkten.