SC Ichenhausen – 1.FC Sonthofen (Samstag)

SC Ichenhausen – 1.FC Sonthofen (Samstag)

SC Ichenhausen – 1.FC Sonthofen (Samstag)

(von Dieter Latzel)

Zum Ende der „Englischen Woche“ hat es der 1.FC Sonthofen (5./16 Punkte) heute um 14.00 Uhr auswärts mit dem SC Ichenhausen (2./ 20 Punkte) zu tun, ein unangenehmer Gegner, der sich zu einer Spitzenmannschaft gemausert hat. Eventuell genau das richtige Kaliber, um nach dem zuletzt dürftigen 0:0 gegen Neuburg wieder in die Spur zu kommen.

Die Oberallgäuer konnten am vergangenen Mittwoch zwar die Serie auf sieben ungeschlagene Spiele ausbauen, darin sind aber vier Unentschieden enthalten. Zu Hause blieben die Kreisstädterbis jetzt vieles schuldig. Die Auftritte wirkten eher gehemmt. Das Defensivverhalten funktioniert allerdings schon ganz ordentlich, beim Spiel in die Spitze und vor allem im Torabschluss konnten die Defizite jedoch nur teilweise behoben werden. Auf Sternstunden folgte meist wieder ein Rückschlag. 12 erzielte Treffer sind einfach zu wenig um ganz Oben mitzuhalten. Nach der Hälfte der Vorrunde ist das Team von Trainer Benjamin Müller weiter auf der Suche nach Konstanz und liegt vier Zähler auf die Tabellenspitze zurück. Der Sonthofer Coach bestätigt, dass es seine Mannschaft derzeit nicht schafft über 90 Minuten Druck aufzubauen. „Nach dem Derby-Sieg gegen Kempten wollten wir diesen positiven Effekt eigentlich mitnehmen“. Das sei gegen Neuburg nicht erkennbar gewesen. „In vielen Aktionen fehlte bei uns die Entschlossenheit und der Siegeswille. Drei Punkte aus den vergangenen drei Heimspielen sind einfach zu wenig. Das muss besser werden, sonst verlieren wir auf Dauer nach Vorn den Anschluss“, bemängelt er. Kapitän Manuel Wiedemann erwartet beim Tabellenzweiten eine schwere Aufgabe: „Das wird ein richtig ekliges Spiel. Da wir am vergangenen Mittwoch nicht dreifach punkten konnten müssen wir einfach gewinnen, um Oben nicht abreißen zu lassen. Egal wie, wir werden uns reinhauen und voll auf Sieg spielen“.

Auch der SC Ichenhausen ist seit 7 Spielen ungeschlagen. Zuletzt gab es auswärts in Garmisch-Partenkirchen durch die Treffer von Cam und Nikolic einen 2:1 Erfolg. Am Ende verlor das Team von Trainer Oliver Unsöld jedoch Torwart Liridon Rrecaj nach einer Tätlichkeit mit der roten Karte. Er wird heute definitiv fehlen.