You are currently viewing Spielbericht 1. und 2. Mannschaft (SV Erlbach & TSV Oberstaufen)

Spielbericht 1. und 2. Mannschaft (SV Erlbach & TSV Oberstaufen)

SV Erlbach – 1.FC Sonthofen 2:0 (1:0)

1.FC Sonthofen – SV Kirchanschöring (Samstag)

TSV Oberstaufen – 1.FC Sonthofen II 3:2 (0:1)

(von Dieter Latzel)

Schwarzes Wochenende für die Kicker des 1.FC Sonthofen. Beide Mannschaften kamen am vergangenen Sonntag ohne etwas Zählbarem von ihren Auswärtsspielen  zurück. Das Bayernliga-Team musste aus Erlbach mit einer 0:2 (0:1) Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. Der FCSII konnte beim TSV Oberstaufen eine 2:0 Führung nicht behaupten und verlor am Ende noch 2:3 (1:0). Für die Reserve ist nun Winterpause. Sonthofens Erste muss heuer noch einmal ran. Diesen Samstag um 14.00 Uhr ist der SV Kirchanschöring in der Baumit-Arena zu Gast. Die Hausherren haben in diesem Jahr also letztmalig die Chance, die Abwärtsspirale zu beenden und mit einem Sieg über einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt ein positives Zeichen zu setzen.

In Erlbach reichte die Gegenwehr des Aufsteigers nicht aus, um die nächste Niederlage zu verhindern. Viel Zwingendes brachten die Oberallgäuer im Strafraum der Hausherren nicht zu Stande. Lediglich Kevin Haug hatte in der ersten Halbzeit eine gute Einschlussmöglichkeit. Er scheiterte aber (33.) an Torwart Andreas Steer. Zuvor sorgte auf der Gegenseite (9.) Alexander Gordok mit seinem Lattentreffer bereits für den ersten Aufreger. Die souverän auftretenden Oberbayern wurden ihrer Favoritenrolle gerecht, hatten mehr Ballbesitz und die besseren Möglichkeiten. Quasi mit dem Pausenpfiff gingen sie in Führung. Ein Freistoß war über Umwegen bei Torjäger Leonhard Thiel gelandet, der zum 1:0 einnetzte. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel erhöhte Simon Hefter auf 2:0. Alles Weitere war für Erlbach Formsache, denn Sonthofen agierte in seinen Angriffsbemühungen zu statisch und meist nur mit langen Bällen.

Der mit dem letzten Aufgebot angetretene 1.FC Sonthofen II verpasste beim Kreisklasse-Spitzenreiter TSV Oberstaufen eine Überraschung nur ganz knapp und führte durch die Treffer von Pirmin Wegele (16.) und Emanuel Scholz (65.) zwischenzeitlich sogar schon mit 2:0. Der Tabellenführer gab sich aber noch nicht geschlagen. Alexander Fink erzielte (69.) den 1:2 Anschluss und bis zum Ende konnte Oberstaufen die Partie glatt noch zu seinen Gunsten entscheiden. Lukas Freidlschaffte in der 83. Minute den Ausgleich und Fink in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Tor das alles entscheidende 3:2.