100 Jahre Fußball in Sonthofen 35 Jahre 1. FC Sonthofen

Die 1. Mannschaft sichert sich frühzeitig den Verbleib in der Bayernliga Süd.

Auch unsere 2. Mannschaft sichert sich den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Am 16.06.2018 fand das 1. Inklusionsturnier in der Baumit Arena statt. Erstmalig in der Vereinsgeschichte spielen die Jugendmannschaften von U19 / U17 / U15 und U13 (A-D Jugend) in der Bezirksoberliga, der höchsten Schwäbischen Spielklasse.

2018

Erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte, die 1. Mannschaft wird Herbstmeister in der Bayernliga und spielt eine tolle Vorrunde.

Die 2. Mannschaft schafft über die Relegation den lang ersehnten Aufstieg in die Bezirksliga Süd. Am 30.04.2016 veranstaltete der 1. FC Sonthofen den 1. Inklusionstag in der Baumit Arena. Die Begeisterung war so groß, dass daraus ein Inklusions-Team gegründet wurde, welches seither fix im Verein integriert ist, trainiert und an Turnieren teilnimmt.

2016

Die 1. Mannschaft hält sich in der Bayernliga Süd und schafft den Klassenerhalt.

Die 2. Mannschaft spielt eine gute Rolle in der Kreisliga Süd und verpasst den Aufstieg über die Relegation nur knapp.

2014

Ein turbulentes Jahr mit 3 Trainern bei der 1. Mannschaft von Juli-September!

Esad Kahric übernimmt im September das Amt und führt die Mannschaft zum Klassenerhalt in der Saison 13/14

2013

Die 1. Mannschaft wird Meister in der Bezirksoberliga und steigt erstmals in der Vereinsgeschichte in die Landesliga Süd auf!

Mit dieser Mannschaft schaffte der 1. FC Sonthofen die Meisterschaft in der Bezirksoberliga und somit den direkten Aufstieg in die Landesliga-Süd. Ein jahrzehntelanger Wunsch ging somit in Erfüllung und der Satz vom einstigen Spielleiter der Bezirksliga-Süd Karl Klughammer aus Augsburg: „Der 1. FC Sonthofen hat die ganze Welt schon gesehen, aber die Landesliga wird er nie sehen“ konnte somit ad acta gelegt werden!

2007

Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga.

Start der 2. Mannschaft in der C-Klasse

1995

Bezirksliga mit zweimaligem Abstieg in die A-Klasse.

Es konnte jedoch nach jedem Abstieg in die A-Klasse der sofortige Wiederaufstieg in die Bezirksliga gefeiert werden.

1983 - 1991

Versammlung von 35 Mitgliedern der Fußballabteilung des TSV Sonthofen um über die Gründung eines neuen Vereins zu beraten und Beschluss zu fassen.

Alle Beteiligten sprachen sich für eine Neugründung des 1. FC Sonthofen aus und wählten Fredo Herrfeld zum 1. Vorsitzenden. Aufgabe des 1. FC Sonthofen ist es, die 1919 ins Leben gerufene FußballBewegung in der Kreisstadt selbständig weiterzuführen.

Die komplette Vorstandschaft, alle Jugendtrainer und Betreuer und sämtliche Mannschaften der Fußballabteilung des TSV Sonthofen sind in den neuen 1. FC Sonthofen eingetreten und mit insgesamt 12 Mannschaften wurde am 1. Juli 1984 der Spielbetrieb aufgenommen.

Ziel war es die 65-jährige Tradition der Sonthofer Fußballgeschichte fortzusetzen, die sportlichen Vorstellungen zu verwirklichen und den Kontakt zu den ortsansässigen und umliegenden Vereinen zu pflegen.

22. Februar 1984

Bezirksliga, in diesen Jahren wurde mit unterschiedlichem Erfolg gespielt.

Der ersehnte Aufstieg in die Landesliga blieb dem TSV Sonthofen versagt.

1966 - 1982

Bezirksliga

1960 - 1962

Meister und Aufstieg in die Bezirksliga, der damaligen 2. Amateurliga in Bayern.

Nach nur 1-jähriger Zugehörigkeit musste der sofortige Abstieg in die AKlasse hingenommen werden.

1954 - 1955

Zusammenschluss aller sporttreibenden Vereine der Kreisstadt

Eine Ausnahme bildete nur der traditionsreiche Ski-Club-zum neuen Turn-und Sportverein Sonthofen – TSV Sonthofen.

29. April 1947

Teilnahme am Punktspielbetrieb

Bereits im 1. Jahr konnte die Meisterschaft in der C-Klasse errungen werden, die zum direkten Aufstieg in die B-Klasse berechtigte. In den folgenden 3 Jahren hieß der Meister in der B-Klasse immer FV Sonthofen.

Ab 1922

Gründung des Fußballvereins FV Sonthofen

Der neugegründete Verein schloss sich dem damaligen Turnverein Sonthofen an. Erstes Spiel zwischen dem FV Sonthofen und TV Kempten auf dem Platz an der Turnhalle endete vor 300 begeisterten Zuschauern 1:1.

April 1919